Unterstützung

Du hast ein “ungutes Gefühl” zu den Lebensumständen eines Kindes/Jugendlichen? Dann kannst du dir bei diesen Stellen Hilfe und Informationen einholen:

Netzwerk für Kinderschutz und frühen Hilfen 

Die Netzwerke werden von den kommunalen Jugendämtern koordiniert und können deinen Verein/Verband an insoweit erfahrene Fachkräfte und Beratungsstellen vermitteln. Netzwerke für Kinderschutz und Frühe Hilfen existieren in allen sächsischen Landkreisen und kreisfreien Städten. Sie sind regional unterschiedlich gestaltet.

Ansprechpartner der Netzwerke für Kinderschutz und Frühe Hilfen Sachsen

Bundesweite Informations- und Beratungsstellen

Unter der kostenfreien Rufnummer 0800 22 55 530 erreichen Betroffene und Angehörige die telefonische Anlaufstelle des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs.

Fachberatungsstellen in Sachsen

Sachsenweit

Chemnitz

Dresden

Görlitz

Leipzig

Meißen

Vogtlandkreis

Zwickau

weitere Anlaufstellen/Meldestellen

Wirksamer Schutz vor Kindeswohlgefährdungen in den eigenen Reihen, insbesondere sexualisierter Gewalt, kann nicht durch punktuell stattfindende Präventionsangebote erreicht werden. Organisationen brauchen eine Gesamtstrategie für Schutzmaßnahmen, die die spezifischen Strukturen und Prinzipien der eigenen Organisation einbeziehen, um auf allen Ebenen der Jugend(verbands)arbeit wirksam zu werden. Unsere Aufgabe als KJRS und AGJF ist es, die Jugendarbeit dabei zu unterstützen.

Angebote des Kinder- und Jugendring Sachsen e.V.:

  • Informationen, Arbeitsmaterialien und Praxishilfen
  • Basis- und Aufbauschulungen für Ansprechpersonen für Kinderschutz
  • Infoveranstaltungen und Seminare zum Thema
  • Begleitung von Organisationsentwicklungsprozessen sowie individuelle Beratung zu möglichen Schutzmaßnahmen in Organisationen der Jugendarbeit
  • Vermittlung kompetenter Referent*innen für Schulungs- und Fortbildungsangebote
  • Vernetzung und Kooperation der Jugendverbände
  • JuLeiCa-Modul zu Kindeswohlgefährdung und Prävention sexualisierter Gewalt

Kontaktperson: Stefanie Reibling, s.reibling@kjrs.de, 0151-43206229

Angebote der Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Sachsen e.V.:

  • Schutzkonzeptberatungen
  • Werkstätten zur Schutzkonzepterstellung und Erstellung eines sexualpädagogischen Konzeptes
  • Fortbildungen zum Thema Sexuelle Bildung
  • Vermittlung von Referierenden zum Thema
  • Netzwerkarbeit

Kontaktperson: Anja Kölbel, koelbel@agjf-sachsen.de,  0371-5336421

Weiterbildungsangebote im Bereich Kinderschutz